Alle Buchrezensionen

Buchrezension – Origin Schattenfunke

Buchrezension
zu Origin „Schattenfunke“
Emotional
packend und mitreißend, ein 4ter Band der unter die Haut geht“
Katy
wird gefangen genommen, Daemon startet eine Rettungsaktion und
bekommt von unerwarteter Seite Hilfe. Deadalus scheint wichtige
Beweggründe für sein Handeln zu haben und hält eine eigene
Geheimwaffe unter Verschluss.
Meine
Bewertung: ✸✸✸✸✸
Trotz des schwachen dritten Bandes
der Lux Reihe, von Jennifer L. Armentrout, bin ich dran geblieben und
sehr froh darüber, denn der vierte Band hat mich emotional so
mitgerissen, dass ich es bereut hätte nach dem 3ten Buch
ausgestiegen zu sein.
Du
darfst dich in
Origin
überraschen
lassen was J. L. A. Alles im peto hat für diese fantastische
Geschichte, was sie in den letzten Bänden noch nicht so
herausgelassen hat.
Wie ergeht es Katy bei Deadalus und
was sind deren Pläne und Ziele? Wie geht Daemon mit der Situation
um, von Katy getrennt zu sein? Und am allerwichtigsten: Kann Katy
sich aus Deadalus Fängen befreien um wieder mit ihrer Liebe vereint
zu sein?
Fragen über Fragen die uns Jennifer
L. Armentrout sehr emotional beantwortet und miterleben lässt.
Daten
zum Buch
Titel
Origin
Schattenfunke
Originaltitel
Origin. A
Lux Novel. Book Four.
Genre
Fantasy
Autor
Jennifer L.
Armentrout
Übersetzung
Anja Malich
Sprache
Deutsch
Altersempfehlung
Ab 14
Jahren
Bindung
Taschenbuch
Umfang
448 Seiten
Preis
14,99 €
Erschienen
Juni 2018
Verlag
Carlsen
ISBN Nummer
978-3551317094
Klappentext
Daemons
Leben hat jeglichen Wert verloren, seit Katy von Daedalus
festgehalten wird. Auch Katy ist verzweifelt. Täglich muss sie neue
Experimente über sich ergehen lassen. Trotzdem beginnt sie zu ahnen,
dass Daedalus nicht nur schlechte Seiten hat. Und sind die Lux
wirklich so friedlich, wie sie es bisher immer annahm? Wer sind hier
die Guten und wer die Bösen? Katy ist fest entschlossen, eine
Antwort auf diese Fragen zu finden – doch dann könnte es bereits
zu spät sein. Vor allem, wenn Daemon bis dahin nicht wieder an ihrer
Seite ist …
(Quelle: Amazon)
Mein
erster Eindruck zum Buch
Wie bei jedem der vorigen Bänder
ist das Cover verträumt, darauf abgebildet sind zwei Schatten, die
deutlich von einander getrennt sind.
Das lässt mich Schlussfolgern das
hier Katy und Daemon dargestellt werden, die im Moment nicht zusammen
sein können.
Durch die Lichtreflexe wirkt das
Cover noch verträumter, das gefällt mir super gut.
Was der Titel des Buches bedeutet
erfährt man erst im Verlauf des Buches, wobei der Klappentext ganz
genau das hält worum es auch im Buch geht.
Dieses Buch habe ich im
Taschenbuchformat gekauft, weil es mir einfach praktischer ist. Mit
der Hartcoverversion des vorigen Bandes war ich nicht wirklich
glücklich gewesen, das habe ich in meiner Rezension zu Opal
bemängelt.
Die Schrift ist nun etwas kleiner
aber das ist ok. Die Kapiteleinteilung, die Satzlänge und die
Szenenwechsel sind gewohnt übersichtlich und gut eingeteilt.
Die
Geschichte
Vorsicht:
Kann Spoiler enthalten!
Die Rettungsaktion um Beth ging
nicht für alle Beteiligten gut aus. Fast wäre es geschafft gewesen
doch Katy läuft Deadalus direkt in die Arme und wird gefangen
genommen.
Was nun für Katy folgt sind
die wohl härtesten Wochen ihres jungen Lebens. Körperlich und
seelisch wird sie von der Geheimorganisation auf den Prüfstand
gestellt. Und diese gehen nicht gerade zimperlich mit ihr um. Auch
das was sie bisher meinte zu wissen wird in Frage gestellt, denn
Daedalus versucht Kat davon zu überzeugen das nicht sie die Bösen
sind sonder das einige Lux versuchen die Macht an sich zu reißen.Im
selben Zug bekommt Katy tiefere Einblicke in die Machenschaften und
Ziele von Daedalus.
Zusätzlich zu ihrer Trennung von
Daemon ist sie nun hin und hergerissen und weiß nicht mehr was und
wem sie glauben kann.
Daemon
versucht man – zu seiner
eigenen Sicherheit – in der Lux Kolonie festzuhalten. Allerdings
leidet er so stark unter der Trennung das er ganz eigene Pläne zur
Befreiung von Katy schmiedet.
Zitat
Seite 102 ,Daemon:
Ich
hatte mal behauptet, bei uns würde verrückt auf wahnsinnig treffen
und zu übergeschnappt werden, und bis zu diesem Moment war mir nicht
bewusst gewesen, wie wahr diese Feststellung gewesen war, denn was
ich vorhatte, war wirklich zu hundert Prozent verrückt und
übergeschnappter Wahnsinn.“
Während seiner Planung, um Katy zu
befreien macht er eine ungewöhnliche Erfahrung mit einem Arum und
bekommt von unerwarteter Seite Hilfe….
und mehr wird nicht verraten. Du
kannst dich auf ein spannendes, actionreiches und emotional packendes
4tes Buch freuen.
Schreibstil
und Lesefluss
Origin schreibt Jennifer L.
Armentrout aus zwei Sichtweisen, einmal aus Katys und einmal aus der
Sicht von Daemon. So bekommt man in beide Hauptcharaktere einen guten
Einblick, wie sie sich fühlen und empfinden und wie beide mit der
Trennung umgehen und zurecht kommen.
Ich finde sie hat das sehr gut
hinbekommen aus Daemon’s Sicht zu schreiben.
Ich konnte deutlich mitfühlen wie
extrem wichtig ihm Katy ist. Bisher konnte ich es ja nur erahnen und
aus Dialogen zwischen den Beiden Rückschließen.
Mir gefällt ihr Schreibstil von
Buch zu Buch immer besser, ich finde es klasse wie präzise sie
Dinge, Schauplätze, Personen und Gefühle in Worte packt. Nie zu
viel und nie zu wenig. Sie trifft genau den Punkt, damit man sich
etwas vorstellen oder mitfühlen kann.
Keine großen Ausschweifungen und
drumherum Gerede. Besonders bei diesem Teil, in dem es emotional hoch
hergeht hat sie mich absolut abgeholt.
Ihr lebendiger und auch witziger
Schreibstil hat mich zu einem großen Fan von ihr gemacht. Flüssig,
leicht und locker so macht lesen Spaß.
Meine
Meinung
Emotional packend und mitreißend,
ein 4ter Band der unter die Haut geht.“
Im wesentlichen liegt ihr
Erzählfokus auf Daedalus und deren Machenschaften und Ziele. Die
Geschichte entwickelt sich in eine spannende Richtung. Geheimnisse
werden aufgedeckt und geben Einsicht auf Personen und Ereignisse aus
vergangenen Büchern. Im selben Zug werden neue Fragen aufgeworfen,
die alles noch spannender machen.
Die detaillierten Beschreibungen der
Methoden, die die Organisation anwendet haben mich echt richtig
mitleiden lassen, es ging sogar soweit, dass ich Daedalus angefangen
habe zu hassen.
Mit diesem Buch hat sie mich
gefühlsmäßig so so stark erreicht. Ich habe mitgelitten und mit
gezittert.
Bei der Lux Reihe handelt es sich
für mich schon lange nicht mehr nur um eine Geschichte über Teenie
Liebelei. Natürlich fehlt das bekannte Katy und Daemon knistern
nicht, das wäre auch schade.
Es hat mich fasziniert wie J. L. A.
es geschafft hat mich mit diesem Buch von: total traurig zu total
glücklich – auf Wolke 7 – und dann wieder zu „Oh, nein das
darf nicht sein“ zu führen.
Es war einfach klasse mitzuerleben
wie Jennifer L. Armentrout große Gefühle, Action, Spannung und
Verrat in dieses Buch gepackt hat. Und mit dem Ende, mit dem ich
nicht gerechnet habe, lässt sie viel Raum für einen packenden und
fesselnden letzten Band und auf den freue ich mich schon.
Ich gebe eine ganz klare
Leseempfehlung für Origin „Schattenfunke“.
Meine
Bewertung: 
✸✸✸✸✸
Möchtest du auch die anderen
Rezensionen lesen?
Die findest du hier:
Ich freue mich, wenn du einen
Kommentar da lässt. Vielleicht hast du das Buch schon gelesen und
magst mir verraten wie es dir gefallen hat.
Claudi ❤

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.