Booklove - Ausversehen buchverliebt
Alle Buchrezensionen,  Fantasy,  Romantasy

Booklove – Ausversehen buchverliebt von Daphne Mahr

Booklove – Ausversehen buchverliebt“ von Daphne Mahr

Ueberreuter Verlag – Februar 2021 – Romantasy – Einzelband – Hardcover – 348 Seiten – 17,95 € – ab 12 Jahre – ISBN: 9 783 764 171 100 – Ebook/Ja – Hörbuch/Nein – Rezensionsexemplar
💜💜💜💜💜 + 💜

Eine süße, romantische Geschichte zum Seele baumeln lassen.“

Das Buch wollte ich unbedingt lesen, als ich dann die Leserunde auf Lovelybooks.de entdeckt habe, habe ich mich sofort beworben und hatte Glück dabei sein zu dürfen. An dieser Stelle noch einmal herzlichen Dank an Daphne Mahr und den Ueberreuter Verlag für das Rezensionsexemplar und die tolle Leserunde.

Schon als ich „Booklove“ in der Hand gehalten habe, wusste ich das wird mir gefallen. Das Cover ist edel, strahlt Positivität aus und lässt viel Raum für die eigene Fantasie. Ohne Schutzumschlag ist es, in dunklem Blau gehalten mit rosa schimmernden Aufdruck des Titels an der Seite, genau so schön. Im Innenteil ist es romantisch mit Rosen bedruckt und jedes Kapitel ist ebenfalls mit einer Rose und kursiv gedruckter Kapitel Zahl versehen. Kurz. Dieses Buch ist ein Hingucker 🙂

Worum es in der Geschichte geht:

Emma ist 14 Jahre und lebt mit ihrem alleinerziehenden Vater über dessen Buchhandlung. In der letzten Woche der Sommerferien hilft sie ihm dort aus. In dieser Woche findet überraschend eine Lesung der beliebten Autorin der „Mitternacht Trilogie“ statt. Emma kann dieser romantischen Schnulze so gar nicht abgewinnen.

Sie mag keine kitschigen, romantischen Romane und glaubt auch nicht daran das Amors Pfeil einem mir nichts dir nichts treffen kann.

Am Abend der Lesung geht es in der Buchhandlung mysteriös zu. Ein fremder, älterer Herr, ein Zeitloch + Bücher, die mit ihr sprechen sind dabei noch nicht einmal das ungewöhnlichste. Richtig verwirrend ist Vinzenz – eine Romanfigur aus der „Mitternachts Trilogie“ – die plötzlich, aus dem Buch schlüpft und vor ihr steht. Das bringt ihr junges Leben, samt ihrem Herz erst richtig durcheinander. Die Frage ist, wie wird sie den bösen Buben, der sich an sie gekettet hat wieder los?

Zur Geschichte:

Die Geschichte wird aus Emmas Sicht in der Ich-Form erzählt. Man begegnet ihr kurz bevor die Sommerferien zu Ende gehen + begleitet sie durch die nächsten, turbulenten Tage. Direkt zu Anfang kann man sich schon ein sehr gutes Bilde der 14 Jährigen Emma machen, wie sie denkt, was sie mag und nicht mag, man lernt die beste Freundin – Leo – kennen und steigt so Stück für Stück in die Handlung ein.

Ab der „Mitternachts“ Lesung wird es dann rasant für die Protagonistin, eine Überraschung folgt der nächsten und es gibt sehr viel für Emma womit sie dann zurecht kommen muss, dabei kommt sie auf wirklich interessante Ideen + bringt den Leser mit ihrer trockenen und schlagfertigen Art oft zu lachen.

Die Erzählung nimmt oft unerwartete Wendung und auch einige der Charaktere sorgen – besonders zum Ende hin – für Staunen.

Daphne Mahr hat viele neue + fantasievolle Ideen eingearbeitet, wie zum Beispiel die Geschichte in der Geschichte oder wie Vinzenz es schafft aus dem Buch zu kommen. Das alles ist sehr gut und verständlich erklärt und lässt keine Fragen oder Ungereimtheiten offen.

Die zarte Liebesgeschichte zwischen Emma und Vinzenz ist sehr süß und dem jungen Alter der beiden entsprechend umgesetzt und erzählt.

Für Spannung sorgt ein mysteriöser, älterer Herr, ein uraltes Buch und die Tatsache das es nicht sicher ist wie es für Emma und Vinz ausgehen wird.

Die Handlung ist fantastisch ausgedacht, geheimnisvoll, rasant, turbulent und spannend. In den letzten Kapiteln zeiht die Spannung sehr an und zum Ende sage ich nichts, denn das würde spoilern 🙂

Die Charaktere:

Emma, ist ein absolut sympathischer Charakter, sie ist witzig, schlagfertig, hat den Kopf voll Fantasien und kommt auf die tollten Ideen. Trotzdem hat sie mit ihren 14 Jahren doch auch eine gewisse charakterliche Reife und ich habe sie direkt ins Herz geschlossen. Sie ist ein bisschen tollpatschig, verletzt sich öfter mal, was wahrscheinlich ihrer rasanten Art geschuldet ist, aber das macht sie noch liebenswürdiger.

Vinzenz, mochte ich ebenfalls von Anfang an. Er ist höflich, zuvorkommend und kein so schlimmer Bösewicht, wie erwartet. Mit seiner charmanten Art lässt er Mädchenherzen höher schlagen und angesichts seines „Endes“ in der „Mitternachts Trilogie“ konnte ich sehr gut nachvollziehen warum er den „Textsprung“ gewagt hat.

Emma und Vinzenz zarte Liebesgeschichte entwickelt sich mit Hindernissen, stetig und natürlich. Die emotionalen „Up and Downs“, die Emma durch macht waren authentisch und sehr gut beschrieben. Die Unsicherheit der ersten Liebe, das kribbeln im Bauch und die Freude darüber waren echt + lebendig.

Alle anderen Charaktere waren sehr gut ausgearbeitet, echt und kamen in der Erzählung nicht zu kurz, so dass ich mir von jedem ein Bild machen konnte. Einige haben mich überrascht und andere – wie zum Beispiel Leo – hätte ich auch gern zu Freundin. Jeder von ihnen hat der Geschichte Leben eingehaucht und somit ein großes Ganzes geschaffen.

Schreibstil / Lesefluss:

Daphne Mahr schreibt sehr flüssig, lebendig und anschaulich. Sie transportiert Atmosphäre + Gefühle – ich konnte mir alles sehr gut vorstellen und habe bis zuletzt mit Emma und Vinz mit gefiebert. Das Emma 14 Jahre ist hat sie durch ihre Schreibweise perfekt rüber gebracht, locker und in einem jugendlichen Sprachstil hat das für mich den Charakter Emma abgerundet.

Die Kapitel sind nicht zu lange, die Sätze nicht ausschweifend, so dass ein Lesesog entsteht und das Buch sich sehr flott lesen lässt.

Meine Meinung:

Auf „Booklove – Ausversehen buchverliebt“ habe ich mich riesig gefreut. Das Cover ist wunderschön, edel + lässt Raum für die eigene Fantasie. Der einstieg in die Geschichte fiel mir sehr leicht + ich musste – Dank Emma – schon auf den ersten Seiten lachen.

Die Idee eine Buchfigur in die Realität zu schicken, um dort das eigene Schicksal in die Hand zu nehmen fand ich klasse. Das war neu für mich, auch eine Geschichte in deiner Geschichte zu erzählen fand ich einen spannenden Ansatz.

Emma + Vinz sind zwei wundervolle Charaktere, die ich beide von Anfang an mochte. Emma ist witzig, schlagfertig, sehr Ideenreich und doch für ihre 14 Jahre auch charakterlich reif. Vinz ist charmant, zuvorkommen, nicht so böse wie erwartet + höflich. Kein Wunder das er Emma den Kopf verdreht. Die Handlung ist fantasiereich, spannend, turbulent und hat auch Emotionale Momente, besonders für Emma, die ja hier ihre erste große Liebe erlebt. Die Zarte Liebesgeschichte der beiden war süß, altersentsprechend und schön erzählt. Mir hat das rasante Ende besonders gut gefallen, hier zieht die Spannung richtig an, es gibt einige unerwartete Wendung – in Handlung + Charaktere – die so nicht vorhersehbar waren. Das hat mich richtig Nerven gekostet, ich war nur noch am mitfiebern und hoffen. Das Ende …. dazu sage ich nichts, das würde spoilern.

Booklove“ ist für mich ein absolutes Wohlfühl Buch, ich habe gelacht, habe mit gefiebert und konnte mich in die Geschichte fallen lassen. Obwohl das Lesealter mit 12 – 14 Jahren angegeben ist, ist es auch eine Geschichte für Erwachsene, ich fand es schön mich, durch Emmas Augen, zurück zu erinnern wie denn meine erste große Liebe war und wie ich mich dabei gefühlt habe. Absolute Leseempfehlung! Dieses Buch ist durch und durch positiv und lädt dazu ein abzuschalten + die Seele baumeln zu lassen.

Weitere Meinungen:
“… Magisch, romantisch, umwerfend witzig! Ein wunderbarer Wohlfühlschmöker mit Gute-Laune-Garantie!…”
Corinna von Die Bücherwelt von CorniHolmes

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.