Alle Buchrezensionen,  Allgemein

Autorinnen Interview mit Zascha Bärenz

Autorinnen Interview – 8 Fragen an Zascha Bärenz

Das ich im Bloggerteam, rund um „Shaina – Eine neue Hoffnung erwacht“, von Zascha Bärenz sein darf habe ich euch in meiner letzten Rezension schon erzählt. Da ich von Natur aus ein neugieriger Mensch bin habe ich mir acht Fragen an die Autorin überlegt, die euch ein wenig mehr Einblick in die Charaktere, die Entstehung und den weiteren Verlauf der Geschichte geben sollen. Zascha war so lieb und hat sie mir beantwortet.

Wie bist du auf die Idee zu „Shaina“ gekommen?

Durch einen Traum, den ich im Halbschlaf auf ein Stück Papier gekritzelt habe. Doch die Geschichte ließ mich nicht los und ich musste sie anfangen zu schreiben…..

Wie lange hast du an deiner Geschichte geschrieben?

Von dem Traum bis zu der jetzigen wirklichen fertigen Fassung des 1. Teils sind fast 8 Jahre ins Land gegangen.“

Was hat dich dazu bewogen das Buch zu überarbeiten und neu zu verlegen?

Ich konnte meinen fertigen Roman nicht lieben. Er hat sich falsch, nicht perfekt und unfertig angefühlt. Außerdem hat mich Vivien dazu ermutigt ihn nochmal zu überarbeiten. Eigentlich sollte er dann von einem Verlag verlegt werden, doch die Umstände und das Leben hatten einen anderen Plan und deshalb habe ich mich für Selfpublishing entschieden und bin damit auch sehr glücklich.“

Welcher ist dein Lieblingscharakter?

Hmmm… das kann ich gar nicht richtig beantworten, ich liebe sie alle, denn ich habe sie erschaffen. Marak ist für mich die personifizierte Vaterfigur, er ist Respekteinflößend, ehrlich, beliebt und trotzdem irgendwie ein gutmütiger väterlicher Typ.

Jassey habe ich äußerlich etwas verruchtes verliehen, er ist eine Mischung aus Sonnyboy und Krieger, der trotz seiner harten Schale einen weichen Kern hat uns sich aufrichtig in Shaina verliebt.

Lissy ist für mich die perfekte beste Freundin. Sie ist emphatisch, liebevoll, lustig, humorvoll, chaotisch, treu und absolut aufrichtig, sie ist wunderschön und absolut liebenswert.

Shaina ist unsicher, stark, tollpatschig, introvertiert, doch durchaus zu innigen Freundschaften fähig. Die Zeit im Untergrund hat sie vorsichtig gemacht und in meinen Augen ist sie wunderschön und perfekt, gerade weil sie ecken und kleine Kerben hat … weshalb sie auch mit Janok zusammen ist, denn er ist der Kerl den sich jedes Mädchen als erste Liebe wünscht…..“

Welcher Charakter hat sich anders entwickelt als geplant?

Eigentlich alle! Denn niemand von ihnen habe ich geplant, sie sind einfach entstanden.“

Der Weltenentwurf ist sehr interessant, kam die Idee spontan? Oder hat sich die Welt während des Schreibens entwickelt?

Die Welt hat sich, wie auch die Charaktere, nach und nach entwickelt. Die Bilder dazu sind in meinem Kopf auch erst während des Schreibens entstanden.“

Glaubst du an ein „Kollektiv“ außerhalb deiner Geschichte?

Hmmm… ich glaube der Mensch in seiner jetzigen Entwicklungsstufe völlig überfordert wäre mit solch einem Kollektiv. Doch wer weiß was noch auf uns zu kommt. Ich halte aber solch ein angeborenes Netzwerk durchaus für denkbar.“

Wird es eine Fortsetzung zu „Shaina“ geben?

Ja, es wird einen zweiten und dritten Teil geben in dem noch einiges, vielleicht auch unerwartetes passieren wird….“

Da dürfen wir gespannt sein was Shaina und ihre Freunde noch alles erleben werden und wie sich die Welt entwickelt. Liebe Zascha, vielen Dank für das Interview 🙂

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.