Allgemein

Welche Verantwortung trage ich als Buchbloggerin?

#Bloggersonntag 🙂

Hallo ihr Lieben, es ist wieder Bloggersonntag. Das Thema diese Woche ist: Welche Verantwortung trage ich als Blogger:in?

Ehrlichkeit und Gewissenhaftigkeit, darin sehe ich meine Verantwortung und zwar dem Leser meiner Rezensionen und den AutorInnen/Verlagen gegenüber.

Wenn ich ein Buch rezensiere muss ich ehrlich/gewissenhaft sein. Denn es bringt niemandem etwas wenn ich eine Geschichte, wenn sie mir z. B. nicht gefallen hat schön rede.

Ich achte beim lesen auf: den oberflächlichen Eindruck des Buches (Haptik, Schriftgröße, Unterteilung, Kapitellänge), Schreibstil, wie sich das Buch lesen lässt und natürlich auf die Geschichte selbst: interessiert sie mich? Spannung, Charaktere/Nebencharaktere, Atmosphäre, Emotionen, Umgebung, wie sich die Handlung entwickelt, ist alles schlüssig? und wie ist das Ende.

Das alles ist subjektiv und geht nach meiner Empfindung, meine Rezensionen sollen ja auch nicht „das letzte Wort“ zum Buch sein, aber sie sollen einen Eindruck vermitteln und der muss ehrlich sein.

Ich denke AutorInnen/Verlage dürfen das auch erwarten. sie müssen sich auf mich verlassen können, denn wenn sie mir z. B. ein Rezensionsexemplar vergeben, ist das mindeste was man von mir erwarten kann, das ich das Buch auch wirklich gewissenhaft lese, meine ehrliche Meinung dazu bilde und sie auch veröffentliche. Das ganze natürlich zeitnah. Bei meinen Anfragen oder dem annehmen von Rezensionsexemplaren achte ich deshalb darauf, dass ich auch die Zeit habe die ich brauche, um in Ruhe zu lesen und zu bewerten. Falls ich nicht zeitnah lesen kann, dann sage ich das und dann kann mein Gegenüber immer noch selbst entscheiden zu warten oder eine/n andere/n Blogger:in anzuschreiben.

Was denkt ihr? Wo seht ihr euch in der Verantwortung oder wo seht ihr euch nicht in der Verantwortung als Blogger:in?

Alle Beiträge zum Bloggersonntag findest du hier >

2 Kommentare

  • Sara Merzo

    Hey!

    Da hast du vollkommen recht. Wir alle tragen eine gewisse Verantwortung (wenn ich auch nicht “nur” Buchbloggerin bin. xD Nicht zu ehrlich zu sein wäre mir eh zu anstrengend.
    Also ich versuche, meine Empfindungen in den Vordergrund zu heben. Denn das wollen die Leute ja lesen. Und mir macht das so auch am meisten Spaß.

    Wünsche dir einen schönen Start ins Wochenende!

    Liebe Grüße, Sara

    • Claudi

      Hallo Sara 🙂
      genau das schätze ich an dir, deine ehrliche und offen Art. Das ist so, es wäre schlimm wenn wir nicht die Wahrheit sagen würden, dann könnten wir es auch lassen^^
      Ich wünsche dir auch ein herrliches Wochenende <3
      Liebe Grüße Claudi

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.